18. Juni 2020 Friederike

Hochzeiten in Zeiten des Coronavirus VI – Empfehlung für Eure Hochzeit 2020: Die Corona-Warn-App!

PINNEN UND SPÄTER LESEN
18.06.2020 | WORUM GEHT´S HIER?
Verdammtes Corona, wirklich. So viele Hochzeiten in diesem Jahr wurden bereits abgesagt oder verschoben. Es ist zum Mäuse melken, nach wie vor. Und so richtig neue Entwicklungen gibt es in Hessen im Grunde auch nicht. Mehr dazu findet Ihr auch in meinem Artikel zu den Vorgaben bei uns in Hessen. Die neue Hoffnung von uns Hochzeitsdienstleistern? Die Corona-Warn-App der Bundesregierung. Wirklich. Wieso? Das lest Ihr in diesem Artikel. Für doch noch ein paar Hochzeiten in 2020! ♥
UND WAS SIND DAS FÜR FOTOS?
Die Hochzeit, die Ihr hier seht, habe ich ausgesucht, weil ich sie Euch sowieso unbedingt zeigen wollte und *grins* naja, weil das mit dem Social Distancing viel einfacher wird mit einem Dinosaurierkostüm 😀 Also freut Euch auf Sarah und Henning, die am Sonnenhof in Stuttgart geheiratet haben. ♥

Fotos: Hochzeitsfotograf Steven Herrschaft

SOUNDTRACK

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

INTERESSIERT EUCH VIELLEICHT AUCH
beitragsbild
galerie

HOCHZEITEN 2020?!
KURZ: SCHWIERIG.

Ich schreibe es ja nicht zum ersten Mal: Wir haben es dieses Jahr mit unseren Hochzeiten enorm schwierig. Als Brautpaar, aber auch als Dienstleister. Ganz einfach weil Corona uns einfach jegliche Feier-Heirats-Arbeits-Grundlage nimmt. Oder nahm. Denn klar, Hochzeiten dürfen theoretisch wieder stattfinden. Aber vorsichtig sind wir doch immernoch alle, oder? Und sollten es ja auch sein. Bei uns in Hessen MÜSSEN wir es auch noch sein, weil die amtlichen Regelungen für Hochzeiten unmissverständlich sind. Und das Heiraten und feiern enorm schwierig machen. Enorm Schwierig.

Hochzeitsplaza kommt auf ganz ähnliche Ergebnisse wie ich in meiner Musterrechnung neulich und rechnet alleine für die ausgefallenen Hochzeitstermine im Frühjahr schon mit einem Verlust zwischen 838 Millionen und 1Mrd Euro für die Hochzeitsdienstleister deutschlandweit.

Das sind Summen, die ich mir nicht mal vorstellen kann. Ich sehe nur, wir schwer es für meine Brautpaare, für mich und auch für meine Kolleginnen und Kollegen ist. Wir alle fahren Corona-Achterbahn. Und das schon seit Monaten. Ich finde das wirklich anstrengend.

Stand up for Love

Bereits Anfang des Monats schlugen wir Hochzeitsdienstleister mit einer bundesweiten Demonstration an mehreren Orten vor den Landtagen Alarm. Unter dem Motto „Stand up for Love“ gingen meine Kolleginnen und Kollegen auf die Straße und demonstrierte ich von zuhause im Internet mit – denn ich sollte als Angehörige der Risikogruppe ja wirklich nur raus, wenn es unbedingt sein muss.

Bereits in der vergangenen Woche schlugen die Hochzeitsdienstleister daher mit einer bundesweiten Demonstration unter dem Motto „Stand up for Love“ Alarm und machten auf den Missstand aufmerksam, dass die bisherigen Hilfspakete nicht bei dieser Branche ankommen. Es fehlen Zielvorgaben, Richtlinien, finanzieller Ausgleich und Unterstützung seitens der Länder und des Bundes.

Denn wo andere Branchen bereits von den Lockerungen profitieren, sind die Kalender von uns Hochzeitsdienstleistern einfach komplett wie leergefegt. Mitten in unserer Hauptsaison. Denn direkt zu Beginn der Hauptsaison begann ja der Lockdown und Hochzeiten wurden und werden reihenweise verschoben oder abgesagt 🙁

Es war übrigens gar nicht geplant… umso mehr feierten wir den Bräutigam dafür, dass er das Thema der freien Trauung knallhart durchzog und das Dinosaurierkostüm, das ich eigentlich für den Trauzeugen mitgebracht hatte, selbst anzog. Und die ganze Trauung über nicht mehr auszog. Wie tollst!
Ich hab mich dazu länger mit meinem Kollegen Samuel Diekmann von www.rent-a-pastor.de unterhalten. Und bei ihm ist es genau so wie bei mir. Er sagt:

„Die meisten Brautpaare haben ihre Hochzeiten bereits bis weit in den September hinein auf die kommenden Jahre verlegt oder sogar ersatzlos gestrichen. Die Verunsicherung ist insgesamt unheimlich groß, bei Brautpaaren, aber natürlich auch bei uns Hochzeitsdienstleistern selbst, da seit Beginn der Coronapandemie eigentlich nur von Woche zu Woche geplant werden kann.“

Wie einig man sich sein kann. Samuel und ich sind es uns eindeutig. Und wenn man sich in der Branche so umhört, geht es uns allen ähnlich. Nicht nur bei mir sind Hochzeiten bis einschließlich August fast komplett aus dem Kalender verschwunden. Einfach mal seit März. Fünf Monate, uff.

Daran ändern übrigens auch die neuesten Lockerungen nichts, die es jetzt in Rheinland-Pfalz oder Nordrhein-Westfalen beispielsweise gibt. Denn ich glaube, die wenigsten Brautpaare, die verschoben haben, werden jetzt erfreut rufen „ja, komm hey, dann feiern wir doch!“. Ha ha. Guter Witz.

JETZT?
HOFFNUNG!

Unsere große Hoffnung für die kommenden Hochzeiten, die noch im Kalender stehen: Die Corona-Warn-App der Bundesregierung. Ja wirklich!

Denn seht es doch mal so: Ich gehöre selbst zur Corona-Risikogruppe. Ich muss wirklich gut auf mich aufpassen und tue das auch gerne. Schließlich will ich fit sein für meine Hochzeiten.
Deswegen macht mir die Corona-Warn-App das Leben einfach ein bisschen einfacher. Denn wenn Dienstleister, Brautpaar und Gäste die Corona-Warn-App der Bundesregierung installiert haben und ich gewarnt werde, wenn bei einer freien Trauung doch mal ein Corona-Fall auftreten sollte, weiß ich viel schneller, woran ich bin, kann getestet und viel schneller behandelt werden. Denn es ist ja gerade bei uns jüngeren Mengen so, dass wir oft einfach zu spät zum Arzt gehen und deswegen schwerere Verläufe bei Covid haben.

Natürlich hoffe ich, dass die Corona-Warn-App niemals rot anzeigen wird und mein Hygienekonzept ist wirklich mehr als wasserdicht, aber wirklich: Mich beruhigt das grüne Feld auf dem Bildschirm ungemein 😉

Und ich weiß, das geht vielen Hochzeitsdienstleistern so. Wir sind gerne für Euch da, wir wollen aber natürlich auch gern gesund bleiben. Und natürlich arbeiten wir in einem besonderen „Risiko-Gebiet“, denn Hochzeiten mit all ihrer Nähe und Liebe sind nicht umsonst sogenannte Super-Spreader-Events.
Wer möchte sich denn auch eine Hochzeit ohne herzliche Umarmungen und Gratulationen vorstellen? Dann doch lieber auf Nummer sicher gehen und gemeinsam die Pandemie bekämpfen, auch wenn in Hessen Hochzeiten dann wieder mit Nähe erlaubt sind irgendwann.

Wenn Ihr also in diesem Jahr noch heiratet, bittet doch Eure Gäste schon mit der Einladung, einen kleinen Notiz vor oder einem Aushang bei der Hochzeit darum, die Corona-Warn-App zu installieren.

Die Trauung war übrigens aufgebaut wie eine Führung durch einen Dinosaurierpark. Denn mit diesem Thema hatten sich Braut und Bräutigam auch kennengelernt. Da lag das Thema einfach auf der Hand.
Und was gibt es in diesen Parks? Genau, Plaketten an den Gehegen, was drinnen zu sehen ist. In diesem Fall selbstgemalt von den Gästen: Die Stationen der bisherigen Geschichte ♥

UND DER DATENSCHUTZ? KEIN PROBLEM.

Und habt keine Sorge: Wir Trauredner bekommen als Hochzeitsdienstleister oft die intimsten und persönlichsten Einblicke von Euch als Brautpaar. Eine Trautantenschweigepflicht ist daher bei mir eh immer drin und selbstverständlich. Datenschutz ist bei mir immer groß geschrieben.

Natürlich hab ich mir deswegen auch die App mit meinen laienhaften Kenntnissen angesehen vertraue den Experten. Denn die Corona-Warn-App wurde vom CC, TÜV und dank der horvorragenden Transparenz auch von vielen anderen auf Herz und Nieren geprüft, sie arbeitet dezentral und anonymisiert, wir müssen uns deswegen um den Datenschutz gar keine Sorgen machen. Niemand wird daraus auslesen können, wer wem wo auf welcher Party zu nahe gekommen ist.

Samuel und ich sind uns deswegen einig: Wir können wir Corona-Warn-App guten Gewissens weiter empfehlen!

Für mehr Sicherheit für uns alle 🙂

Denn auf einer Hochzeit sind nun mal Jung und Alt, fitte und angeschlagene Gäste zusammen und auch uns Corona-Risikogruppe wollt Ihr sicher nicht ausladen.

Da ist es doch selbstverständlich, in diesen besonderen Coronazeiten zusammenhalten und besonders aufeinander Rücksicht nehmen. Auch durch Installation der Corona-Warn-App, wenn man auf eine Hochzeit geht.

IN DIESEM SINNE:
FEIERT!

In diesem Sinne: Wenn Ihr dieses Jahr noch heiratet, schaut, ob es nach den regeln Eures Bundesland derzeit möglich ist mit allem drum und dran zu heiraten, schaut, ob Ihr bei den Regeln mitgeht, die ich Euch in diesem Beitrag für Hessen genau auseinandergenommen habe, oder lest in diesem Artikel mit 10 Schritten, was Ihr sonst tun könnt , wenn Ihr so nicht heiraten wollt.

Und wenn Ihr heiratet:
REISST DIE BUDE AB UND FEIERT DIE PARTY DES JAHRHUNDERTS!!!!

Wir alle haben ein paar kleine Partys dringend nötig, glaub ich 😉

Habt ein gutes Jahr,

Und damit verabschiede ich mich mit noch ein paar Bildern aus wunderbaren Zeiten vor Corona. Als wir noch alle aufeinanderhängen konnten und Dinosaurier unser einziges Problem waren 😉
beitragstext
Ich liebe es, Gäste in Trauungen einzubinden. Alle Gäste, die irgendwas Kleines tun, ein paar Gäste, die Größeres tun. In diesem Fall haben alle Gäste gemeinsam die Plakate für die „Gehege“ gemalt, ein paar Gäste lasen etwas vor in der Trauung und noch ein paar Liebste waren zuständig für die Raubtierfütterung. Denn die braucht es natürlich in einem Dinosaurierpark ebenfalls ab und an.

Richtig und wichtig, damit Niemand hangry wird 😉

Und: Sie ist eine moderne Interpretation eines wunderbar uralten Traurituals, bei der Braut und Bräutigam symbolisieren, dass sie in guten und schlechten Zeiten zusammenhalten werden. Denn: Sauer, salzig, scharf und süß, sie können alles 😉

Und klar, das Brautpaar durfte selbst auch noch ran… und sich selbst malen. Beim Ja-Wort. Juhu!

Und das Beste zum Schluss: Die Umarmung.

Die sind tatsächlich das, was ich derzeit am allermeisten vermisse. Daran wird aber leider auch die Corona-Warn-App nichts ändern können. Mist. Aber dann denk ich halt zurück ♥

Und jetzt?!
FEIERT!

Und das sagen Sarah & Henning:

„Danke auch nochmal gaaaaanz gaaaanz arg. Es war eine Mega Trauung und hat so viel Spaß gemacht. Wegen uns hättest du auch noch weiter reden können 🙂

Einfach unvergesslich und unglaublich einfach wir – total unkonventionell.

DANKE!“

Sarah & Henning
Sarah & Henning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Contact
SEIFENBLASEN

RAN AN DIE BULETTEN, ICH FREU MICH AUF EINE NACHRICHT VON EUCH! LASST UNS EINFACH GEMEINSAM HEIRATEN!!!

Contact